Montag, 4. November 2013

Fallen Leaves ♥

Hey ihr Lieben, hier ein paar Herbst Impressionen für euch.


Ein Buch ist ein Garten, den man in der Tasche trägt.



Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, wie eine Jugend ohne Liebe, wie ein Alter ohne Frieden.  - Carl Peter Frählnig -




Übrigens, die Fotos sind zusammen mit meiner Freundin Sanni entstanden. Ihren Blog findet ihr hier: soundofclosingdoors.blogspot.de

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Das Zeugs zum Werk ...

Hey ihr Lieben,

lange Zeit habe ich mich nicht gemeldet, das soll sich aber jetzt ändern. Mal schauen, ob es klappt ;) Heute will euch mal kein Buch, sondern eine Firma vorstellen. Natürlich hat diese etwas mit Büchern zu tun.

Die Rede ist von der ...

WerkZeugs Kreativ KG

Der Online Shop: Hier!



Der Name WerkZeugs rührt daher, dass sie "Zeugs" zum Werk machen, also anders formuliert: Fanartikel zu Büchern. Das sind überwiegend T-Shirts, aber auch Tassen, Postkarten oder Buttons.
Diese sind dann versehen mit Zitaten oder anderen Motiven passend zum jeweiligen Buch, hierbei vertreiben sie Fanartikeln zu Büchern von z.B. Kai Meyer, Markus Heitz und Bernhard Hennen. JA, hauptsächlich Fantasy.
Falls ihr mal ein schönes Geschenk sucht, findet ihr dort auch signierte Bücher, die ihr euch ohne Aufpreis nach Hause schicken lassen könnt.

Wer sie nicht durch den Onlineshop kennt, der hat sie vielleicht mal auf einer der vielen Messen gesehen, auf denen man WerkZeugs antreffen kann. So sind sie zum Beispiel jährlich auf der Leipziger Buchmesse und betreuen dort die Fantasy-Leseinsel. Also falls ihr dort sein solltet, unbedingt mal vorbeischauen.

Für die Saarländer von euch vielleicht interessant: Die WerkZeugs Kreativ KG hat auch ein Ladengeschäft den "Drachenwinkel" in Dillingen/Saar, in dem sie ihre T-Shirt, Bücher, sowie Kinderspielzeug, Schmuck und allerlei andere Dinge verkaufen. Dort finden regelmäßig Lesungen und Veranstaltungen statt, wie vor einer Woche die Lesung des bekannten Autoren Dan Wells. www.drachenwinkel.de

Wer mehr über WerkZeugs erfahren möchte, kann sich auf deren Internetseite schlau machen oder einfach mich fragen ;) http://www.werk-zeugs.de/


Liebe Grüße
Sally



Dienstag, 1. Oktober 2013

Zitat des Monats

"Life is short, break the rules, forgive quickly, kiss slowly, love truly, laugh uncontrollably, and never regret anything that made you smile. Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn't do than by the ones you did.

- Mark Twain -
 
In diesem Sinne einen schönen Start in den Oktober.
Sally

Mittwoch, 28. August 2013

Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt – Finn-Ole Heinrich


Autor: Finn-Ole Heinrich
Titel: Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt - Mein kaputtes Königreich
ISBN: 978-3446243040
Alter: ab 10J.

Nach der Trennung ihrer Eltern, muss Paulina „Maulina“ Schmitt auch noch den Umzug aus ihrem geliebten Mauldawien in das schrecklich öde Plastikhausen verkraften. Doch das lässt sich die freche Paulina nicht bieten und arbeitet schon an einem Plan ihr Königreich zurückzuerobern.
Finn- Ole Heinrich ist ein Erzähltalent der besonderen Art. Mit seinem neuen Roman hat er eine einerseits skurrile, andererseits sehr realistische Geschichte mit einer einzigartigen Heldin erschaffen. Wunderbar illustriert und nicht nur etwas für die Kleinen.
 
Mein Tipp für Zwischendurch. 

Mittwoch, 3. Juli 2013

What if ...

'What' and ‘if’ two words as nonthreatening as words come. But put them together side-by-side and they have the power to haunt you for the rest of your life: ‘What if  ...?'
-Letters to Juliet -

Dienstag, 18. Juni 2013

Fernweh

"Ich weiß, dass du nach irgendetwas auf der Suche bist. Und ich wünsch dir von ganzem Herzen, dass du die Antworten auf deine Fragen findest. Aber die Antworten nach denen du suchst sind viel naheliegender als du denkst. Sie sind in deinem Herzen und in den Herzen der Menschen die dich lieben. Und das ist genau hier zu Hause. Du wirst in deinem Leben noch an vielen großartigen Orten sein und viele wundervolle Dinge erleben, aber völlig egal wo du hingehst oder was jemals aus dir wird du wirst niemals vergessen wo du herkommst."
- One Tree Hill -

Es gibt Momente in unserem Leben, da stehen wir an einer Kreuzung. Verängstigt, verwirrt, völlig planlos. Der Weg für den wir uns in solchen Momenten entscheiden, kann unser restliches Leben bestimmen. Wenn wir mit etwas konfrontiert werden, was wir bisher nicht kannten, ziehen es die meisten vor sich umzudrehen und wegzulaufen. Doch von Zeit zu Zeit drängt es die Menschen zu Besserem und sie finden die Kraft den Schmerz zu ertragen den dieser Weg mit sich bringt. Und dieser Weg erfordert Mut, um jemanden an sich heranzulassen oder jemandem eine 2. Chance zu geben, jenseits der stillen Beharrlichkeit eines Traums. Denn nur, wenn man auf die Probe gestellt wird, entdeckt man, wer man wirklich ist. Und nur, wenn man auf die Probe gestellt wird, entdeckt man, wer man sein kann. Der Mensch, der du sein willst existiert irgendwo auf der anderen Seite der Arbeit, des Vertrauens, und des Glaubens. Und jenseits des Kummers und der Angst vor dem, was vor einem liegt. --> http://myzitate.de/serienzitate.php?q=One+Tree+Hill
 
 Wende dein Gesicht zur Sonne, dann fallen die Schatten hinter dich.

Es gibt Momente in unserem Leben, da stehen wir an einer Kreuzung. Verängstigt, verwirrt, völlig planlos. Der Weg für den wir uns in solchen Momenten entscheiden, kann unser restliches Leben bestimmen. Wenn wir mit etwas konfrontiert werden, was wir bisher nicht kannten, ziehen es die meisten vor sich umzudrehen und wegzulaufen. Doch von Zeit zu Zeit drängt es die Menschen zu Besserem und sie finden die Kraft den Schmerz zu ertragen den dieser Weg mit sich bringt. Und dieser Weg erfordert Mut, um jemanden an sich heranzulassen oder jemandem eine 2. Chance zu geben, jenseits der stillen Beharrlichkeit eines Traums. Denn nur, wenn man auf die Probe gestellt wird, entdeckt man, wer man wirklich ist. Und nur, wenn man auf die Probe gestellt wird, entdeckt man, wer man sein kann. Der Mensch, der du sein willst existiert irgendwo auf der anderen Seite der Arbeit, des Vertrauens, und des Glaubens. Und jenseits des Kummers und der Angst vor dem, was vor einem liegt --> http://myzitate.de/serienzitate.php?q=One+Tree+Hill

Es gibt Momente in unserem Leben, da stehen wir an einer Kreuzung. Verängstigt, verwirrt, völlig planlos. Der Weg für den wir uns in solchen Momenten entscheiden, kann unser restliches Leben bestimmen. Wenn wir mit etwas konfrontiert werden, was wir bisher nicht kannten, ziehen es die meisten vor sich umzudrehen und wegzulaufen. Doch von Zeit zu Zeit drängt es die Menschen zu Besserem und sie finden die Kraft den Schmerz zu ertragen den dieser Weg mit sich bringt. Und dieser Weg erfordert Mut, um jemanden an sich heranzulassen oder jemandem eine 2. Chance zu geben, jenseits der stillen Beharrlichkeit eines Traums. Denn nur, wenn man auf die Probe gestellt wird, entdeckt man, wer man wirklich ist. Und nur, wenn man auf die Probe gestellt wird, entdeckt man, wer man sein kann. Der Mensch, der du sein willst existiert irgendwo auf der anderen Seite der Arbeit, des Vertrauens, und des Glaubens. Und jenseits des Kummers und der Angst vor dem, was vor einem liegt.
- One Tree Hill -


"Manchmal", sagte sie, "gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen."
- Kai Meyer, Arkadien fällt -
 
At this moment there are 6,470,818,671 people in the world. Some are running scared. Some are coming home. Some tell lies to make it through the day. Others are just now facing the truth. Some are evil men at war with good and some are good struggling with evil. Six billion people in the world - six billion souls. And sometimes all you need is one.
- One Tree Hill - 


 Alleinsein bedeutet nicht die Abwesenheit von Liebe, sondern deren Ergänzung. Alleinsein heißt nicht, dass man ohne Begleitung ist, sondern es meint den Augenblick, in dem unsere Seele zu uns sprechen und uns helfen kann, Entscheidungen für unser Leben zu trefen. 
- Paulo Coelho -


Life isn't about waiting for the storm to pass, It's about learning how to dance in the rain. 

Sonntag, 14. April 2013

Live life to the fullest.

Wenn ich auf eine Party gehe, verkrampft sich alles in mir. Es ist allerdings ein gutes Gefühl; das Gefühl zu wissen, dass alles passieren kann. Meistens passiert natürlich nichts. Meistens folgt eine Nacht auf die andere, Woche auf Woche und Monat auf Monat. Und früher oder später sterben wir alle. 
Aber zu Beginn der Nacht ist alles möglich.
Aus "Wenn du stirbst zieht dein ganzes leben an dir vorbei sagen sie" von Lauren Oliver


Freitag, 5. April 2013

"Life is filled with so many exciting twists and turns. Hop off the straight and narrow whenever you can and take the winding paths. Experience the exhilaration of the view from the edge. Because the moments spent there, that take your breath away, are what make you feel truly alive."

Montag, 25. März 2013

Eindrücke der Leipziger Buchmesse ...

So, auch ich bin zurück von der Leipziger Buchmesse und hatte eine stressige, aber wunderschöne Zeit dort. Mit viel Gepäck ging es also von Mittwoch bis Sonntag nach Leipzig.

Diese Bücher mussten von zu Hause mit.
Dann hieß es jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr auf der Messe helfen und abends dann noch Büchertischen betreuen. So war ich am Donnerstag auf der Seraph-Verleihung und Lesung mit dabei. Dieser Literaturpreis ging übrigens in der Kategorie "Bestes Buch"an Kai Meyer mit "Asche & Phönix" und in der Kategorie "Bestes Debut" gab es einen Doppelsieg mit Mechtild Gläser "Stadt aus Trug und Schatten", sowie Jan Oldenburgs "Phantastik AG". Am Freitag ging es für mich zur Jungen Nacht der Belletristik mit Jennifer Benkau, Maggie Stiefvater und eigentlich Bettina Belitz, die aber leider nicht konnte und vertreten wurde. Samstagabend stand dann noch die Lesung von Derek Landy und Rainer Strecker aus Skulduggery Pleasant an, und für mich auch eines der Highlights der gesamten Messe. Die restliche Zeit habe ich auf der Fantasy-Leseinsel bzw. am Stand von WerkZeugs verbracht.

Meine Erungenschaften:


Und hier noch ein paar Eindrücke:





Bernhard Hennen, Peter V. Brett und Markus Heitz.

Hier nochmal mit Kai Meyer ...

... und mit Peter V. Brett. (Jetzt auch endlich das eigene Buch unterschreiben lassen)

Nacht der jungen Belletristik mit Maggie Stiefvater. Sie ist einfach total cool :D

Ein paar andere Blogeinträge habe ich ja auch schon gesehen. Wer von euch war denn auch auf der Messe? Und was war für euch das schönste Erlebnis?



Sonntag, 10. März 2013

Leipziger Buchmesse 2013 - Noch 4 Tage

Endlich ist es wieder soweit. Die Leipziger Buchmesse startet nächste Woche und ich bin dabei!
Genau wie im letzten Jahr, werde ich beim WerkZeugs Stand bzw. der Fantasy-Leseinsel mit von der Partie sein. Dort habe ich die Ehre namhafte Autoren, wie Peter V. Brett, Derek Landy, Markus Heitz, Kai Meyer, Bernhard Hennen und viele mehr zu treffen und deren Signierstunden zu betreuen. Die Fantasy Leseinsel findet ihr in Halle 2, Stand G307 und das gesamte Programm könnt ihr HIER einsehen. Ich hoffe doch, dass einige von euch dort vorbeischauen werden.

Wer sie noch nicht kennt, die Firma WerkZeugs macht Merchandise Artikel, wie z.B. T-Shirts, Taschen und Postkarten zu bekannten Fantasy-Büchern und ist meist auf den verschiedensten Messen anzutreffen.

Mehr dazu findet ihr auf deren Website www.werk-zeugs.de

Das Foto ist übrigends auf der RingCon 2011 entstanden.


Für all diejenigen von euch, die ebenfalls auf der Messe sein werden, ein paar Veranstaltungstipps für die Abende ;)

Donnerstag, der 14.03.
  • 20.00 Uhr: Seraph Preisträger Lesung. Am Donnerstag wird auf der Messe zum 2. Mal der Literaturpreis Seraph verliehen (meinen Post dazu findet ihr HIER) und im Anschluss daran findet in den Stadtwerken Leipzig die Lesung der beiden Preisträger statt.
  • 19.30 Uhr: Lesehappen - Lesung mit Christian von Aster, Boris Koch und anderen, Noells Ballroom Irish Pub (Kurt-Eisner-Straße 43)
Freitag, der 15.03.
  • 19.00 Uhr: Die Nacht der jungen Belletristik mit Bettina Belitz, Jennifer Benkau und Maggie Stiefvater, Schille Theaterhaus (Otto-Schill-Straße 7)
  • 19.00 Uhr: Piper Fantasy Nacht mit Michael Peinkofer & Dan Wells, Südfriedhof (Prager Str. 212)
Samstag, der 16.03.
  • 18.00 Uhr: Der große Heyne Fantasy Abend mit Christoph Hardebusch, Bernhard Hennen, Jeanine Krock, T.S. Orgel, Bahnhofsbuchhandlung Ludwig
  • 19.00 Uhr: Lesung von Derek Landy & Rainer Strecker aus Skulduggery Pleasant, Südfriedhof (Prager Str. 210)
  • 20.15 Uhr: Lesung Kai Meyer & Sascha Rotermund aus "Asche & Phönix" bei Hugendubel
Und wen von euch werde ich ebenfalls auf der Buchmesse antreffen? Wer war schon mal da und was habt ihr alles schon für feste Termine eingeplant?



Mittwoch, 6. Februar 2013

Header Outtakes

Wie ein paar von euch vielleicht bemerkt haben (oder eben auch nicht) habe ich einen neuen Header! Ich dachte es wird endlich mal Zeit für eigene Fotos und da ich gerade Urlaub habe, bin ich endlich mal dazu gekommen welche zu machen. Jetzt möchte ich euch noch ein paar der Bilder zeigen, die nicht im Header gelandet sind.


Es geht doch nichts über einen Waldspaziergang mit einem guten Buch dabei. Was sagt ihr zu den Bildern? Ich musste ein bisschen improvisieren, weil ich niemand hatte, der die Fotos machen konnte und hab mir mit Selbstauslöser weitergeholfen :)
Kann jemand erkennen welches Buch ich mitgenommen habe? Kleiner Tipp: auf dem Header wird es wahrscheinlich am ehesten deutlich.
Liebe Grüße Sally


Meggie zerrte ihn so ungeduldig hinter sich her, dass er sich auf dem Flur die Zehen an einem Stapel Bücher stieß. Woran auch sonst? Überall in ihrem Haus stapelten sich Bücher. Sie standen nicht nur in Regalen wie bei anderen Leuten, nein, bei ihnen stapelten sie sich unter den Tischen, auf Stühlen, in den Zimmerecken. Es gab sie in der Küche und auf dem Klo, auf dem Fernseher und im Kleiderschrank, kleine Stapel, hohe Stapel, dicke, dünne, alte, neue ... Bücher. Sie empfingen Meggie mit einladend aufgeschlagenen Seiten auf dem Frühstückstisch, trieben grauen Tagen die Langeweile aus - und manchmal stolperte man über sie. --> http://myzitate.de/buchzitate.php?q=Tintenherz
Meggie zerrte ihn so ungeduldig hinter sich her, dass er sich auf dem Flur die Zehen an einem Stapel Bücher stieß. Woran auch sonst? Überall in ihrem Haus stapelten sich Bücher. Sie standen nicht nur in Regalen wie bei anderen Leuten, nein, bei ihnen stapelten sie sich unter den Tischen, auf Stühlen, in den Zimmerecken. Es gab sie in der Küche und auf dem Klo, auf dem Fernseher und im Kleiderschrank, kleine Stapel, hohe Stapel, dicke, dünne, alte, neue ... Bücher. Sie empfingen Meggie mit einladend aufgeschlagenen Seiten auf dem Frühstückstisch, trieben grauen Tagen die Langeweile aus - und manchmal stolperte man über sie. --> http://myzitate.de/buchzitate.php?q=Tintenherz
eggie zerrte ihn so ungeduldig hinter sich her, dass er sich auf dem Flur die Zehen an einem Stapel Bücher stieß. Woran auch sonst? Überall in ihrem Haus stapelten sich Bücher. Sie standen nicht nur in Regalen wie bei anderen Leuten, nein, bei ihnen stapelten sie sich unter den Tischen, auf Stühlen, in den Zimmerecken. Es gab sie in der Küche und auf dem Klo, auf dem Fernseher und im Kleiderschrank, kleine Stapel, hohe Stapel, dicke, dünne, alte, neue ... Bücher. Sie empfingen Meggie mit einladend aufgeschlagenen Seiten auf dem Frühstückstisch, trieben grauen Tagen die Langeweile aus - und manchmal stolperte man über sie. --> http://myzitate.de/buchzitate.php?q=Tintenherz
                                                                                                                          

Meggie zerrte ihn so ungeduldig hinter sich her, dass er sich auf dem Flur die Zehen an einem Stapel Bücher stieß. Woran auch sonst? Überall in ihrem Haus stapelten sich Bücher. Sie standen nicht nur in Regalen wie bei anderen Leuten, nein, bei ihnen stapelten sie sich unter den Tischen, auf Stühlen, in den Zimmerecken. Es gab sie in der Küche und auf dem Klo, auf dem Fernseher und im Kleiderschrank, kleine Stapel, hohe Stapel, dicke, dünne, alte, neue ... Bücher. Sie empfingen Meggie mit einladend aufgeschlagenen Seiten auf dem Frühstückstisch, trieben grauen Tagen die Langeweile aus - und manchmal stolperte man über sie.

- Tintenherz von Cornelia Funke - 

Sonntag, 3. Februar 2013

[Rezension] Survive. Wenn der Schnee mein Herz berührt - Alex Morel

Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt


Autor: Alex Morel

Orginaltitel: Survive

Verlag: Egmont (Januar 2013)

ISBN: 978-3863960476

Seitenanzahl: 256

Preis: 14,99 Euro
                                                                                                                                                                


Inhalt: 

Wie durch ein Wunder überlebt Jane einen Flugzeugabsturz mitten in den Rocky Mountains. Ironie des Schicksals – genau für diesen Tag hatte sie ihren Selbstmord geplant. Außer Jane hat es nur noch ein einziger Passagier geschafft: Paul. Gemeinsam schlagen sich die beiden Teenager durch die eisige Wildnis, und dabei erkennt Jane zum ersten Mal seit Langem: Sie will leben. Das ist vor allem Paul zu verdanken, der ihr Bestes zum Vorschein bringt. Nie zuvor hat Jane so etwas für jemanden empfunden, und für diese unverhoffte Liebe wächst sie über sich selbst hinaus …

Meinung:

Ich muss gestehen, dass ich mit ziemlich hohen Erwartungen an diesen Roman gegangen bin und das wird vielleicht auch einer der Gründe ist, warum ich ein bisschen entäuscht wurde. Zunächst einmal, habe ich das Buch bei uns in der Buchhandlung gesehen und musste es einfach sofort mit nach Hause nehmen. Das Cover ist einfach traumhaft und dann noch schnell den Klappentext gelesen und schon gekauft.

Was für eine Ironie des Schicksal, dass genau Jane diesen Flugzeugabsturz überlegt, gerade in dem Moment, als sie versucht sich umzubringen und dann ist da auch noch Paul - gerade der Passagier, der sie schon beim Abflug genervt hat. Diese beiden sind nun aufeinande angewiesen um am Leben zu bleiben.
Ich kann nicht genau in Worte fassen, warum mich das Buch einfach nicht "umgehauen" hat. Denn die Charaktere sind tiefgründig und interessant, die Geschichte ist spannend und hat zumindest mich bis zum Schluss gefesselt. Und doch irgendetwas fehlt ... so habe ich zum Beispiel damit gerechnet in dem Buch viele schöne Zitate für meine "Sammlung" zu finden, doch weit gefehlt. Nicht ein einziges habe ich mir notiert! Und stellenweise kommt die Handlung einfach zu kurz, so hätte man sich für die Entwicklung vor allem von Jane und auch für den Wandel ihres Verhältnisses zueinander viel mehr Zeit lassen können, das Ganze wäre dadurch viel nachvollziehbarer geworden.

Ich kann euch nicht sagen, ob meine Enttäuschung nun mit den hohen Eingangserwartungen zusammen hängt, oder das Buch auch sonst nicht überzeugt hätte. Desshalb würd mich mal interessieren ob jemand von euch das Buch gelesen hat und sich vielleicht eine ganz andere Meinung gebildet hat?

Fazit & Bewertung:

Insgesamt ist es zwar eine schöne, spannende und rührende Geschichte und doch ist "Wenn der Schnee mein Herz berührt" nicht so gut, wie es meiner Meinung nach hätte werden können. Das liegt für mich vor allem an dem eher schlichten Schreibstil. Trotzdem würde ich jedem empfehlen sich eine eigene Meinung zu dem Buch zu machen. Von mir gibt es (gut gemeinte) 7 von 10 Sternen.





Donnerstag, 24. Januar 2013

Der Seraph 2013 - Phantastische Akademie e.V.

In Zeiten, in denen die Fantasy Regale nur so überquellen mit Kitsch Romanen zum Thema Vampire, Elfen etc. und man als bekennender Fantasy-Leser zunächst einmal kritisch beäugt wird, wird es Zeit der phantastischen Literatur in Deutschland wieder zu einem gebührenden Stellenwert zu verhelfen.
Und genau das hat sich die Phantastische Akademie zur Aufgabe gemacht!
Diese wurde im Jahr 2011 gegründet und vereint alle wichtigen Bereiche der Branche - Autor (Chrisoph Hardebusch), Literaturagentur (Schmidt & Abrahams), Verlag (Feder & Schwert), sowie Marketingagentur (WerkZeugs).

Zum 2. Mal in Folge wird nun in diesem Jahr auf der Leipziger Buchmesse der von der Akademie ins Leben gerufene Literaturpreis SERAPH verliehen. Für die Kategorien "Bestes Buch" und "Bestes Debut" (wobei letztere mit einem Fördergeld von 2000 Euro dotiert ist) können deutschsprachige Autoren, oder die jeweiligen Verlage, ihre Werke einreichen. Aus diesen wird in den folgenden Wochen die aus ca. 20 Titeln bestehende Long List erstellt und dann von einer hochkarätigen Jury, bestehend aus Lektoren, Journalisten, sowie Autoren bewertet und pro Kategorie auf 5 Titel eingegrenzt, die sog. Short List. Aus diesen 5 wird dann auf der Buchmesse im März der Gewinner bekannt gegeben.


Im letzten Jahr ging hierbei der Preis für das beste phantastische Buch 2011 an Christian von Aster mit "Der letzte Schattenschnitzer" (sehr zu empfehlen) und den Seraph für das beste phantastische Debüt 2011 konnte die Autorin Nina Maria Marewski mit "Die Moldau im Schrank" für sich entscheiden.


Nun ist es wieder soweit und nach Bewertung der 80 eingereichten Titeln von knapp 40 Verlagen wurde jetzt die Long List für den SERAPH 2013 veröffentlicht. Ich bin schon sehr gespannt, wer in diesem Jahr das Rennen macht, da auf jeden Fall einige vielversprechende Kanidaten dabei sind.

Hier die Nominierten in der Kategorie "Bestes Debut"
  • Biundo, Pia: Alle Zeit der Welt (Saphir im Stahl)
  • Gläser, Mechthild: Stadt aus Trug und Schatten (Loewe)
  • Menschig, Diana: Hüter der Worte (Knaur)
  • Oldenburg, Jan: Fantastik AG - Ein Epos aus den Fernen Ländern (Piper)
  • Orgel, T.S.: Orks vs. Zwerge (Heyne)
  • Schlicht, Chris: Maschinengeist (Feder&Schwert)
  • Schmidt, Heike Eva: Purpurmond (PAN)
  • Simon, Cordula: Der Potemkinsche Hund (Picus Verlag)
  • Spies, Christiane: Mondherz (Knaur)

Sowie die Nominierten der Kategorie "Bestes Buch"
  • Brandhorst, Andreas: Das Artefakt (Heyne)
  • Craw, Bernard: Andurien 2 - Zorn (Ulisses)
  • Drvenkar, Zoran: Der letzte Engel (cbj)
  • Frenz, Bernd: Bannstreiter (Blanvalet)
  • Hennen, Bernhard: Drachenelfen - Windgängerin (Heyne)
  • Hoffmann, Markolf: Ines öffnet die Tür (Ueberreuter)
  • Isau, Ralf: Zerbrochene Welt - Weltendämmerung (Piper)
  • Meißner, Tobias O.: Barbarendämmerung (Piper)
  • Meyer, Kai: Phönix und Asche (Carlsen)
  • Neumayer, Gabi: Als die Welt zum Stillstand kam (Beltz & Gelberg)
  • Peinkofer, Michael: Splitterwelten (Piper)
  • Schacht, Andrea: Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt (INK)
  • Schlederer, Victoria: Fortunas Flug (Heyne)
  • Schreckenberg, Michael: Der wandernde Krieg - Sergej (Juhr)
  • Schwartz, Gesa: Grim - Die Flamme der Nacht (LYX)
  • Wagner, Antje: Vakuum (Bloomsbury)
  • Wiesler, André: Die Rose der Unsterblichkeit 1 - Schwarze Perle (Ulisses) 

Was haltet ihr von dieser Auswahl? Welche Titel kennt ihr und welche vielleicht noch nicht?

Falls ihr die Arbeit der Phantastischen Akademie unterstützen oder euch näher dazu informieren wollt, möchte ich euch einen Besuch auf deren Homepage an Herz legen. Dort findet ihr auch noch viele weitere Hintergrundinformationen.
Klickt hier -> http://www.phantastische-akademie.de

Habt ihr schon vorher von der Phantastischen Akademie und dem Literaturpreis SERAPH gehört? Lasst es mich doch in einem Kommentar wissen. Ich würde mich freuen.

Sally


Sonntag, 6. Januar 2013

Zitat des Monats

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Jahr 2013!

Hier das neue Zitat des Monats:
"Löst euch von der Vorstellung der Stunden und Minuten. Alles hat seine Zeit im Jetzt, das Jetzt lässt sich nicht messen. Schenkt eure Aufmerksamkeit dem Jetzt und Ihr werdet im Jetzt Großes vollbringen können."
Lao-tse