Samstag, 4. Oktober 2014

Für jedes Ereignis unter dem Himmelszelt hat Gott eine Zeit vorgesehen. So hat Geborenwerden seine Stunde, und auch das Sterben, und das Weinen und das Lachen. Kohelet / Prediger 3,1ff.

Mittwoch, 3. September 2014

Adorkable

Das waren meine Gefühle und ich hatte das Recht, sie auf jede erdenkliche Weise zum Ausdruck zu bringen. Die Leute hatten immer solche Angst davor, die Wahrheit zu sagen, weil die Wahrheit chaotisch, kompliziert und ausgesprochen uncool war, aber ich war eben uncool.
Der erste Kuss war ein Zufall gewesen. Der zweite Kuss sollte offensichtlich prüfen, ob der erste Kuss wirklich nur ein Zufall gewesen war. Aber für alle dann folgenden Küsse gab es keine Entschuldigung.
Es war nicht so, dass Jeane dramenfrei war, aber ihre Dramen waren völlig anders als die anderen Mädchendramen.
Das Gefühl, wenn er sich in seiner Erregung an mich drückte, war genau das gleiche wie das Gefühl, wenn ich mich zum Ausgehen schön machte und mich fast überschlug in einer köstlichen Mischung aus Erwartung und Aufregung. Es war das gleiche Gefühl, das ich bekam, wenn eine meiner Lieblingsbands auf die Bühne kam oder ich in einem Club war und eines meiner Lieblingslieder gespielt wurde. Es war ein Gefühl, als müsste ich meine Haut von innen kratzen und es war dieses Gefühl, das mich Zentimeter für Zentimeter über das Bett rutschen ließ, bis ich wieder an ihn gepresst dalag.
Weine nicht. Leben heißt leiden.
Zitate aus Adorkable - Sarra Manning

Mittwoch, 9. Juli 2014

We come to love not by finding a perfect person, but by learning to see an imperfect person perfectly. 



Freitag, 13. Juni 2014

6 days to go

All of your flaws and all of my flaws
When they have been exhumed
We'll see that we need them to be who we are
Without them we'd be doomed
There's a hole in my soul
I can't fill it, I can't fill it.
- Bastille -

Lass nun alles hinter mir, hin zu dir, hingeführt
Sie sagten Liebe vernebelt, doch ich war blind vor dir.
- Casper -

No law is gonna change us
We have to change us
Whatever God you believe in
We come from the same one
Strip away the fear
Underneath it's all the same love
- Macklemore -

Don’t you cry for the lost
Smile for the living
Get what you need and give what you’re given
Life’s for the living so live it
Or you’re better off dead
- Passenger -

Hurricane 2014 ♥

Sonntag, 20. April 2014

Just because.

Es gab kein Zurück zu dem, was gewesen war, weil alles, was man bekam, stets das war, was ist. Ein Augenblick. Dann noch einer. Was man mit dem Augenblick anfing, lag ganz bei einem selbst.
Verlieb dich nie in einen Vargas - Sarah Ochler


Wenn man mit dem falschen Menschen zusammen ist, ist man einsamer, als wenn man allein ist. Oder genauso einsam, nur auf eine andere Art und Weise.
Wir in drei Worten - Mhairi McFarlane


He made me feel unhinged ... like he could take me apart and put me back together again and again.
Chelsie Shakespeare



Donnerstag, 27. Februar 2014

Live for the moment.

So war das mit Bildern. Egal wie wunderschön sie waren, es gelang ihnen nicht, den Teil des Augenblicks einzufangen, der sich aus tief empfundenen Gefühlen speiste. Das Leben war durch eine Linse betrachtet ein anderes, die Farben leuchteten weniger, die Schönheit besaß weniger Glanz. Bis man auf den Auslöser drückte, gehört der Augenblick längst der Vergangenheit an. 
- Verlieb dich nie in einen Vargas -

Ich liebe dich.

Dienstag, 18. Februar 2014

Girls who read.

 

“A reader lives a thousand lives before he dies, said Jojen. The man who never reads lives only one.”  George R.R. Martin, A Dance with Dragons  

Sonntag, 9. Februar 2014

[Rezension] Die Auslese - Joelle Charbonneau

Die Auslese

Autor: Joelle Charbonneau

Orginaltitel: The Fault in Our Stars

Verlag: Penhaligon (August 2013)

ISBN: 978-3764531171

Seitenanzahl: 416

Preis: 16,99 Euro




                                                                                                                                                               

Auch mein Vater sagt mir, dass er mich liebt, und das Letzte, was er mir im Flüsterton einschärft, ist: „Cia, du darfst niemandem vertrauen.“

Inhalt:

Amerika wie wir es kennen, gibt es nicht mehr. Nach den verheerenden Folgen eines mit biologischen Waffen geführten Krieges und der eingehenden Naturkatastrophe hat sich aus den Überlebenden das Vereinigte Commonwealth gegründet.
In jedem Jahr werden nun die klügsten und geschicktesten Schulabsolventen der einzelnen Kolonien ausgewählt, die dann für ein Universitätsstudium in Frage kommen. Vorher jedoch müssen diese an der Auslese teilnehmen, bei der sie verschiedene Prüfungen durchlaufen und die besten von ihnen bestimmt werden sollen.

Cia träumt ihr ganzes Leben lang davon ausgewählt zu werden und hat es dann auch tatsächlich geschafft. Gemeinsam mit drei anderen aus ihrer Kolonie, einer davon Thomas, der ihr immer mehr zum Vertrauten wird, begibt sie sich nun ins Zentrum des Landes nach Tosu-Stadt.
Dort angekommen wird jedoch schnell klar, dass hier mehr auf dem Spiel steht, als nur ihre Zukunft und ein bitterer Kampf ums Überleben beginnt.

Meinung:

Wer hier eine weitere Dystopie á la "Tribute von Panem" erwartet liegt nicht unbedingt falsch, jedoch bietet uns die Auslese noch viel mehr als das.
Bereits mit Cia liefert Carbonneau eine vielschichtige, intelligente und besonders nachvollziehbare Protagonistin. Mit einem großen Überlebenswillen, logischen und überlegten Handlungen bietet sie einem großes Identifikationspotential und neben ihr lernen wir auch noch einige interessante und tiefgründige Nebencharaktere kennen.

Insgesamt nimmt einen die Auslese von der ersten Seite an mit in eine Zukunftsvision unserer Welt, über die wir im Verlauf der Geschichte immer mehr erfahren. Diese Welt und die Geschichte ist so bildhaft erzählt, dass das Ganze Buch fast wie ein Film in meinem Kopf abgelaufen ist. Zudem sorgen kleine Cliff-Hänger an den Kapitelenden und überraschende Wendungen der Handlung dafür, dass man in einen gewissen Sog gerät. Das Buch lässt sich dann nicht mehr so schnell aus der Hand legen, und spätestens bei der letzten Prüfung über deren Inhalt ich hier nichts verraten möchte, hat es wohl auch den letzten Leser gepackt. Ich habe es innerhalb eines Tages gelesen und nur außer Hand gelegt, um mir etwas zu Essen zu machen ;D

Fazit:

Keine bahnbrechend neue Idee, aber bildgewaltig erzählt, mit starken Charakteren und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.


“Die Dinge laufen nicht immer so, wie wir uns das vorstellen. Du musst dich einfach wieder aufrappeln und dir eine neue Richtung suchen.”



Mittwoch, 29. Januar 2014

“The World wasn't made for us, we were made for the World”

Es sind zwar nur ein paar Sekunden, aber ich konnte ihn euch einfach nicht vorenthalten ...

Der Teaser zu THE FAULT IN OUR STARS!!
(Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green)



Was sagt ihr? Ich bin ja ziiiemlich skeptisch was generell Buchverfilmungen angeht und hier bin ich es ganz besonders, da das Buch einfach so grandios ist.

Ach und wenn wir schon bei Buchverfilmungen sind, ein weiteres meiner Lieblingsbücher wird im Moment verfilmt. Kennt jemand von euch "Vampire Academy"? Und was sagt ihr zum Trailer?

xxx
Sally

Samstag, 18. Januar 2014

One day baby, we'll be old ...



"Wenn wir dann alt sind und unsere Tage knapp und das wird sowieso passieren, dann erst werden wir kapieren, wir hatten nie was zu verlieren. Denn das Leben, das wir führen wollen, das können wir selber wählen, also lass uns doch Geschichten schreiben, die wir später gern erzählen."

Dienstag, 14. Januar 2014

A conflicted contradiction.

Papa sagte: 'Sohn, nimm mein Gewehr.
Mal bist du der Jäger, mal bist du der Bär.
Nur wenn, du Bär sein musst
um Gottes Willen, dann kämpf!
Und ich bin Grizzly jetzt. 
Aus "Das Grizzly Lied" von Casper

                                                                                                                                                                    

I'm a lightweight easy to fall easy to break
With every move my whole world shakes
Keep me from falling apart
Aus "Lightweight" von Demi Lovato